Ultraschall

„Sonografie“, auch „Echografie“ oder umgangssprachlich „Ultraschall“ genannt, ist die Anwendung von Ultraschall

  • als bildgebendes Verfahren
  • zur Untersuchung von organischem Gewebe in der Medizin

Die Sonografie ist das am häufigsten genutzte bildgebende Verfahren in der Medizin überhaupt. Ein wesentlicher Vorteil der Sonografie gegenüber dem in der Medizin ebenfalls häufig verwendeten Röntgen liegt in der Unschädlichkeit der eingesetzten Schallwellen. Auch sensible Gewebe werden nicht beschädigt, die Untersuchung verläuft schmerzfrei.

Die Ultraschallanwendung ist geeignet zur Erstbeurteilung (zum Beispiel von Gelenkergüssen, Sehnenscheidenentzündungen und Muskelverletzungen) sowie für Verlaufskontrollen.
Auch Gelenkpunktionen sind unter Ultraschallkontrolle möglich.

« Zurück